Fitnessstudio – was beachten?

Die TOP 10 Dinge, nach denen man sich bei der Auswahl eines Studios richten sollte

Worauf sollte man achten, wenn man auf der Suche nach einem guten Fitnessstudio ist? Hier führe ich 10 Dinge an, über die man sich Gedanken machen sollte, wenn man sich die Zeit nimmt, nach einer Mitgliedschaft mit eben den Qualitäten, die man sucht, Ausschau zu halten.

Also haben Sie sich endlich dazu entschlossen, mit einem Fitnessprogramm anzufangen und sind nun auf der Suche nach dem Idealen Fitnessstudio.
Oder haben Sie in letzter Zeit evtl. mit quasi religiösen Eifer zu Hause trainiert und sind dabei zum Schluss gekommen, dass das Umfeld in einem Studio Ihnen die Motivation zum Weitermachen und den geselligen Aspekt des Trainings bieten kann, der beim alleine Trainieren daheim einfach fehlt. Wie auch immer die jeweiligen Umstände aussehen, gibt es einige Schlüsselfaktoren, über die Sie sich Gedanken machen sollten, wenn sie sich nach einem neuen Fitness-Zuhause umschauen.

1. Kosten

Dies ist für die meisten Leute offensichtlich ein sehr wichtiger Faktor. Viele können sich heutzutage die teuren Mitgliedsbeiträge und persönlichen Trainingsgebühren nicht leisten, die einige der Eliteclubs verlangen. Das muss jedoch nicht heißen, dass sie sich gleich wieder vollständig vom Gedanken verabschieden müssen. Wer es geschickt anstellt, kann oft Wege finden, die Kosten zu drücken.

  • Saisonrabatte

Das erste, worüber man nachdenken sollte, ist die Jahreszeit des Eintritts. Viele Fitnessstudios bieten vergünstigte Beiträge zu Zeiten der stärksten Zunahme der Mitgliederzahlen an, so z.B. unmittelbar nach Jahresbeginn oder im September, wenn die meisten Schüler wieder zur Schule gehen. Zu diesen Zeiten rechnen die Betreiber mit größeren Anmeldezahlen, da es vielen Leuten darum geht, ihre guten Vorsätze fürs neue Jahr zu behalten oder nach dem Sommerloch einfach nur wieder in Form zu kommen.  Wenn möglich, versuchen Sie doch, ihren Eintrittszeitpunkt in eine der genannten Abschnitte zu setzen, sodass die Chancen auf niedrigere Beiträge massiv steigen.

  • Extras vermeiden

Zweitens, wenn Sie ein Studio gefunden haben, in dem Sie sich wohlfühlen, lassen Sie sich nicht in Versuchung führen durch die zusätzlichen Angebote, mit denen Sie die Geschäftsleute womöglich einwickeln wollen. Es handelt sich bei ihnen meistens um Profis, die darauf trainiert sind, Ihnen das Gefühl zu geben, gewisse Dinge zu brauchen, die Sie einfach nicht brauchen.

Denn dann finden Sie sich bald wieder in der Situation, dass Sie für Extraleistungen im Fitnessstudio bezahlen, die Sie nie oder nur sehr selten in Anspruch nehmen werden. Wichtig ist, dass sie vor dem Unterschreiben den Vertrag von einem Fachmann gründlich auf alle Einzelheiten prüfen lassen (z.B. Gastbeiträge, Zahlungsart manche Studios haben Zahlungspläne, Mitgliedschaftserneuerungen etc.).

  • Langzeitvereinbarungen vermeiden

Eine Sache, wofür Fitnessstudios berüchtigt sind, ist, dass oft versucht wird, Sie in Langzeitverhältnissen einzuwickeln, bei denen man für eine Mitgliedschaft von 1-3 Jahren unterschreibt. Das ist grundsätzlich nicht die beste Methode, da man sich so relativ schnell in einer unguten Lage findet, mit dem Studio unzufrieden ist und dennoch zahlt, gleich, ob man trainieren geht oder nicht.

2. Mitgliedschaftsprofil

Heutzutage versuchen immer mehr Fitnessstudios eine bestimmte Zielgruppe zu erreichen. Es gibt Studios, die sich ausschließlich auf Frauen eingeschossen haben, andere auf Senioren, Leistungssportler oder eben nur auf Männer.

  • Nur Frauen

Dies könnte ein besonderer Anreiz für Frauen sein. Viele Frauen lassen sich beim Gewichtstraining unter den vergleichsweise stärkeren Männern einschüchtern und lassen am Ende diesen Teil des Trainings aus, was definitv vermieden werden sollte.

Untertitel: Andererseits sind einige Männer wohl auch eingeschüchtert, wenn Frauen mehr pumpen, als sie selbst. HA!

Zudem könnten sie sich in einem geschlechtlich gemischten Fitnessstudio durch die ständige herablassende Betrachtung durch Männer unwohl fühlen, da sie lieber trainieren würden, als ihre Zeit mit den Sorgen ihrer Wirkung nach außen zu verschwenden.

  • Spezialprogramme

Ein weiterer Vorteil von auf bestimmte Zielgruppen spezialisierter Einrichtungen ist die Zielgruppenorientiertheit der Programmangebote. Studios mit der Zielgruppe Senioren beispielsweise könnten z.B. mehr Wasseraerobic anbieten, da dieses Training wesentlich gelenkschonender und weniger belastend für die älteren Teilnehmer ist.

  • Mitgliedszahlen

Schlussendlich ist die letzte wichtige Information, die Sie interessieren könnte, die Anzahl der Mitglieder und wie viel im Studio während Stoßzeiten los ist.
Sie werden ihre Trainingszeit wohl eher weniger mit Herumstehen verbringen wollen, während Sie darauf warten, dass Geräte frei werden. Wenn Sie also planen, ihre Trainingseinheiten im Feierabend oder vor Arbeitsbeginn anzusetzen (so wie es die meisten tun), wäre dies offensichtlich ein wertvolles Stückchen Info, die Sie sich einholen sollten.
Es empfiehlt sich, ein Studio zu suchen, das größere Stückzahlen an Cardio-Equipment zu bieten hat, da dieses zu Stoßzeiten am meisten in Anspruch genommen wird, sodass Sie sich keine Sorgen darüber machen müssen, zum Training zu erscheinen und herauszufinden, dass Sie in absehbarer Zeit nicht zum Trainieren kommen werden.

3. Bestückung

Auf der Suche nach einem Fitnessstudio sollte man diese auf jeden Fall auch einmal von innen anschauen. Es gibt heutzutage soviel verschiedene Ausrüstung und es ist in Ihrem Interesse, dass Sie sicherstellen, dass das Studio der Wahl die Ausrüstung hat, die Sie häufig benutzen wollen.

  • Hanteln

Wenn Sie zum Training überwiegend Hanteln benützen, sollten Sie sicherstellen, dass mehrere Sets vorhanden sind, so dass Sie Training reibungslos fortsetzen können, wenn jemand anderes gerade die entsprechenden Gewichte benützt.

  • Maschinen

Bei der Betrachtung von Trainingsgeräten, fällt auf, dass die besten Maschinen die Möglichkeiten bieten, durch Einstellung bestimmte Phasen im Trainingsablauf zu akzentuieren. Dies ist hilfreich beim Variieren innerhalb der Trainingsroutine und beim Überwinden von Leistungsplateaus.

Ein anderer zu berücksichtigender Faktor bei der Beurteilung von Trainingsgeräten sind der Wartungszustand, also ob die Maschinen gut in Schuss sind, oder aussehen, als würden Sie demnächst auseinanderfallen. Manche ältere Studios haben Maschinen, die wie Relikte aus der Urzeit und daher nicht allzu vertrauenserweckend wirken.

  • Platz fürs Stretching

Ein weiterer guter Anhaltspunkt ist der Platz für die Dehnungsübungen. Viele Studios haben so etwas überraschenderweise nicht einmal, oder haben nur wenig Platz dafür vorgesehen. Dehnungsübungen sind ein wichtiger Teil des Trainings und sollte nicht ausgelassen werden.

Wenn allerdings an dem dafür ausgewiesenen Plätzchen jedoch nur eine oder zwei Personen unterkommen, werden Sie sich wahrscheinlich eher weniger mit diesem Aspekt des Trainings befassen.

  • Cardiogeräte

Wenn ihnen viel am Cardiotraining liegt, stellen Sie sicher, dass diese Geräte in gutem Zustand sind und auf einem aktuellen Stand sind. Stepper sollten Steigerungsprogramme haben und auch Herzfrequenzmesser, damit Sie einen Überblick über ihre Trainingsleistung behalten.

Achten Sie auf Straps an den Pedalen von Fahraddtrainern, da dies in einigen Studios ein häufiges Problem darstellt (Leute, die die Straps entfernen, woraufhin sie auf mysteriöse Weise verloren gehen). Wenn Sie gern ihre Trainingsformen mischen, wäre es sinnvoll zu schauen, ob es auch Alternativen wie Crosstrainer, Rudermaschinen oder Liegeräder gibt.

  • Besucheransturm

Wenn Sie sich umschauen, achten Sie darauf, dass das Studio nicht überlaufen ist. Sobald einmal ordentlich Betrieb in den Laden kommt und jeder sein Ding macht, sollten Sie sich nicht ablenken lassen und sich fühlen, als hätten Sie nur begrenzten Raum zum arbeiten. Das lenkt nämlich ab und führt zu Konzentrationsverlust während des Trainings, was verminderte Fortschritte und evtl. sogar Gesundheitsschäden zur Folge haben kann.

4. Extraangebote

Manche Studios bieten häufig ihren Mitgliedern zusätzliche Leistungen an, wie z.B. Kinderbetreuung, Massage und Physiotherapie (i.d.R. nicht kostenlos), sowie eine Saft- und Snackbar. Wenn Sie ein kleines Kind haben, für das sie keinen Babysitter finden, könnte genannter Aspekt für Sie von Interesse sein. Sie sollten sich über die Kosten der Kinderbetreuung informieren, ob sie in der Mitgliedschaft enthalten ist, oder ob sie extra berechnet wird.

Die Snackbar ist ebenfalls eine praktische Angelegenheit für Mahlzeiten nach dem Training, wobei Sie allerdings Ihr Augenmerk darauf richten sollten, ob eine gesunde Palette angeboten wird, oder es sich einfach nur um eine Form von Fastfood für Leute auf dem Sprung handelt.

5. Erreichbarkeit

Ebenfalls berücksichtigen sollten Sie die Lage des Studios im Verhältnis zu Ihrem Zuhause. Je weiter entfernt es sich befindet, desto weniger werden Sie trainieren gehen. Eine weitere Möglichkeit ist die Betrachtung der Entfernung des Studios von Ihrem Arbeitsplatz. Das kann sehr gelegen kommen, da Sie so auf dem Weg zur- oder auf dem Weg nach Hause von der Arbeit einen Zwischenstopp einlegen können. Da Sie hier sowieso schon das Haus verlassen müssen, wäre das eine weitere Hürde, die sie damit genommen hätten.

6. Sauberkeit

Eins vorweg: Dieser Aspekt erscheint nicht unbedingt allzu bedeutsam, aber wenn Sie einmal dort sind und trainieren, werden Sie sich schnell unwohl fühlen, wenn im Fitnessstudio nicht regelmäßig gewartet, aufgeräumt und geputzt wird.
Halten Sie die Augen offen nach Dingen wie frischen Handtüchern zur Benutzung beim Training, übers Studio verteilte Sprühflaschen zum Reinigen der Geräte nach Benutzung und fragen Sie ruhig nach, wie oft Wartungsarbeiten durchgeführt werden.

7. Wartung und Instandhaltung

Es gibt kaum etwas so frustrierendes wie ins Fitnessstudio zu gehen und beschädigte Trainingsausrüstung vorzufinden, besonders, wenn man dies gemeldet hat und ein paar Tage später wieder kommt, nur um das gleiche Gerät immer noch beschädigt vorzufinden. Natürlich beanspruchen gewisse Probleme mehr Zeit zur Instandsetzung, jedoch sollten kleine, wenig zeitintensive Angelegenheiten möglichst zeitnah erledigt worden sein.

8. Öffnungszeiten

Jeder hat einen anderen Geschmack was Trainingszeiten angeht. Manche sind Frühaufsteher, während andere lieber bis später waren, bis das Studio sich geleert hat und dann bis spät in die Nacht trainieren. Manche Studios sind 24 Stunden für ihre Mitglieder geöffnet, was für Sie durchaus erstrebenswert sein könnte. Fragen Sie über Feiertagszeiten nach. Ist an gesetzl. Feiertagen geöffnet? Wie sieht es mit Wochenenden aus? Gibt es an diesen Tagen verkürzte Öffnungszeiten?

Abhängig von Ihrer Hingabe ans Training, sollten Sie nach einem Studio suchen, dass an möglichst vielen Tagen im Jahr geöffnet hat. Viele nutzen ihre Feiertage zum trainieren, da sie sehen, wie viel freie Zeit sie an diesen Tagen und die Möglichkeit, diese zum Training zu verwenden, wodurch ein durchgängig geöffnetes Studio sich als eindeutiger Vorteil erweist.

9. Persönliche Trainingsmöglichkeiten

Fitnessstudios bieten vielfältige Arten persönlichen Trainings an. Manche bieten Pläne an, die zur Mitgliedschaft gehören, während man in anderen separat für persönliche Trainingspakete zahlt. Häufig gibt es da auch Rabatte, je mehr Einheiten man bucht, desto billiger kommt jede einzelne.

Finden Sie heraus, ob es Gruppenrabatte gibt, so dass Sie mit einem Freund, der im selben Studio trainiert zusammen die Kosten drücken können und gleichzeitig mehr Spaß haben können. Fragen Sie auch nach der Qualifikation der einzelnen angestellten Trainer. Bei einigen Trainern handelt es sich um nichts anderes als professionelle Lautzähler bei Wiederholungen, und Sie wollen doch sicherstellen, dass Sie Ihr Geld jemandem geben, der qualifiziert ist und der weiß, wovon er redet.

Manche Zertifikate sind relativ einfach zu bekommen, sodass Sie sich eventuell nach jemandem umschauen wollen, der fortgeschrittene Zertifikate besitzt, sodass Sie sich sicher sein können, dass Sie auch die Hilfe und Unterstützung bekommen, die sie beim Erreichen Ihrer Ziele brauchen.

10. Mitgliederprivilegien

Der letzte Punkt, über den Sie sich Gedanken machen sollten, dreht sich um die speziellen Privilegien, die Ihnen als Mitglied zustehen. Einige Fitnessstudios bieten Rabatte auf Bräunung und Bräunungsprodukte oder Sportkleidung in bestimmten Einrichtungen an, insbesondere, wenn sich diese direkt in den Fitnessstudios befinden.

Wenn es sich bei Ihrem Studio um einen Teil einer Kette handelt, können Sie häufig auch andere Filialen der Kette besuchen, ohne dass Ihnen zusätzliche Kosten entstehen. Dies könnte sich als sehr geschickt erweisen, wenn Sie z.B. geschäftlich sehr viel unterwegs sind.

Schlussfolgerung

Bevor Sie also losziehen und eine 3-Jahres-Mitgliedschaft im erstbesten Fitnesstempel unterschreiben, schauen Sie sich ein wenig um, stellen Sie Fragen, insbesondere nach Schnuppermitgliedschaften.

Häufig kann man eine einwöchige Probemitgliedschaft bekommen, bevor man sich in irgendeiner Form verpflichtet, was die optimale Gelegenheit ist, um herauszufinden, ob das jeweilige Studio den eigenen Ansprüchen genügt. Wenn Mängel bestehen, gibt es die Möglichkeit, dass es da draußen ein anderes Studio gibt, wo es besser ist, also behalten Sie im Hinterkopf, in solch einem Fall den Ort zu wechseln. Wenn Sie lang genug suchen, finden Sie garantiert eines, das Ihren Trainingsgewohnheiten perfekt entspricht.

Quelle: Bodybuilding.com von Shannon Clark, Übersetzer: Philipp Kurz


Mehr Fitness-Artikel bei Luxus-Body.de

Der Muskelaufbau - Tribulus Shop Nr. 1 Bodybuilding Sporternährung günstig.